06.12.2017 - Gebratene Erdäpfelgnocchi in Austernpilzrahmsauce mit pata-negra und Parmesanschaum

Der pata negra, was "Schwarzes Bein" bedeutet und der iberischen Schweinerasse angehört, wird bei der Aufzucht ausschließlich mit Eicheln gefüttert. Dies wird zumindestens von den dafür verantwortlichen Paarhufzüchtern mit einem stolzen Brustklopfer behauptet.
Der Schinken weist einen sehr intensiven Geschmack auf und schmeckt mit der luftgetrockneten, salzigen und leicht rauchigen Note sensationell .

Der Austernpilz trägt seinen Namen, da er eine optische Ähnlichkeit zu dem namensgleichen Meeresbewohner hat. Geschmacklich hat der Schwamm keine Übereinstimmung mit dem Salzwassertier.

Der Parmesan ist bei einem Gericht mit mediterranem Ursprung natürlich ein passender Begleiter.

Gnocchi werden aus hiesigen Erdäpfeln gemacht, im Wasser gekocht und dann in der Pfanne gebraten.

So, aus!!
Der Tag war lang, ich geh nach Haus.

Auf Euer Kommen freut sich Felix