01.02.2017 - Hirschrückensteak auf Erdäpfelgratin mit geröstetem Lauch und Preiselbeere

Beim Gratinieren, Überbacken oder Überkrusten bildet sich auf der Oberfläche einer Speise durch starke Oberhitze eine braune Kruste, wobei sich aus Kohlehydraten und Eiweiß Röstaromen entwickeln.
Der Ursprung des Erdäpfelgerichtes sind die französischen Alpen, wo es heute noch eine Meinungsverschiedenheit gibt, welche die ursprüngliche Rezeptur ist.
Neben verschiedenen Gewürzen liegt die Hauptdiskussion bei:
Erdäpfel mit Milch und Obers, oder Erdäpfel mit Käse und Gemüsefond.

Wildbret ist die Bezeichnung für Fleisch von frei lebenden Tieren, die dem Jagdrecht unterliegen. Der Hirsch ist also eines aus dieser Kategorie. Der Rücken, oder das Karree des Paarhufers ist eine besondere Delikatesse. Das natürlich und gesund gewachsene Fleisch ist im Ganzen eine aus den gegeben Habitatfaktoren genuzte Ressource mit geringem Fettanteil, einem hohen Eiweißgehalt und niedrigem Cholesterin.

Porree, wie sich das schon anhör! Dieser Begriff gilt aber auch als richtiger Name für den Lauch. Hierbei handelt es sich wie bei der Kartoffel und dem Erdapfel, der Tomate und dem Paradeiser und der Gurke und den Görken, um regionalen Sprachgebrauch.

Die Preiselbeere heißt auf Englisch lingonberry und nicht cranberry, welches die Moosbeere ist.

Auf Euer Kommen freut sich Felix jun.